Abteilung Weiterqualifizierende Bildungsgänge führte ein Bewerbungstraining „der besonderen Art“ durch, gesponsert von den Stadtwerken SH

Von links: Nico Greve, Silvia Xheneti, Marisa Wendt, Melina Uhlstein, Viktor Bär, Iman Kazemi (Foto Monika Schorn)

Eine etwas andere Art von Bewerbungstraining fand in den Vollzeitklassen des BBZ am Nord-Ostsee-Kanal (NOK) statt. Durchgeführt wurden die eintägigen „Workshops“ von der Regisseurin und Autorin Marisa Wendt. In diesem Workshop geht es in erster Linie um Selbstpräsentation, eine Fähigkeit, die nicht nur beim Bewerbungsgespräch hilfreich ist, sondern auch in der Ausbildung zur Betriebsleiterin an der Fachschule für Hauswirtschaft im ländlichen Raum benötigt wird.

Marisa Wendt führte die eintägigen Workshops mit Schüler/innen während einer Schulwoche am BBZ am NOK in der Herrenstraße 30-32 in Rendsburg aus den folgenden Klasse durch:

  • Oberstufe der Berufsfachschule I,
  • Berufsfachschule III,
  • die Technischen Assistenten und
  • Fachschule für Hauswirtschaft im ländlichen Raum in Hanerau-Hademarschen

 

In der Berufsfachschule absolvieren die Schüler/innen in zwei Jahren den mittleren Schulabschluss. Die Technischen Assistenten erwerben in zwei Jahren einen Berufsabschluss und die Fachhochschulreife.

Jetzt beginnt für die Schüler/innen die intensive Phase der Bewerbungen.
Die Workshops sind eine große Unterstützung für alle.

Ein großer Dank gilt den Stadtwerken SH mit ihrem Sitz in Rendsburg, die die Workshops mit 1500 Euro bereits seit mehreren Jahren unterstützen.

 

Autorin: Monika Schorn

Das interessiert Sie vielleicht auch

Erasmus+ 2022

Im Rahmen unseres Erasmus+ Mobilitätsprojektes sind 29 Azubis in Palma de Mallorca

Hallo, wir nutzen teilweise technisch erforderliche Cookies, keine Tracking- oder Werbe-Cookies.