„Es ist gut immer gut, die Theorie in Praxis umzusetzen und die verschiedenen Erfahrungen teilen zu können“

Info

„Es ist gut immer gut, die Theorie in Praxis umzusetzen und die verschiedenen Erfahrungen teilen zu können“

20210517_112637

„Es ist gut immer gut, die Theorie in Praxis umzusetzen und die verschiedenen Erfahrungen teilen zu können“,

sagte Linn Heisler nach dem Projekttag auf dem Biolandbetrieb Backensholz in Oster-Ohrstedt am 17. Mai 2021 der LO4 (Ldw. Oberstufe) des BBZ am NOK.

Im zweiten und dritten Ausbildungsjahr machen die Auszubildenden in der Landwirtschaft je drei Projekttage, die für besondere Richtungen in der Ldw. ,den Ökolandbau ,Prüfungsvorbereitungen etc. genutzt werden.

Coronabedingt waren im Schuljahr 2020/21 nur zwei Tage möglich:

Der 1.Tag fand 13.April 21 auf dem Betrieb Otte in Schülp statt. Dieser wird konventionell geführt.

Da die praktischen Abschlussprüfungen Anfang Juni 2021 beginnen, standen die Projekttagen unter dem Motto“Prüfungsvorbereitung in der Landwirtschaftskunde“:

Tierproduktion: Tierbeurteilung, Kälber, Milchviehfütterung, Kuhkomfort, Melken

Pflanzenproduktion: Gräserkunde, Getreide, Bodenbearbeitungsgeräte?

 

Aus den oben genannten Themen wurden Fragestellungen in 2er Gruppen bearbeitet und den anderen Auszubildenden dargestellt und diskutiert. Hier konnten die Azubis mit ihren eigenen Praxiserfahrungen aus den elterlichen und Ausbildungsbetrieben einbringen.

„Der Hof Backensholz freut sich, wenn er jungen motivierten angehenden Landwirten den Hof zeigen und etwas beibringen kann. Wir sind gerne bereit, die Ausbildung praxisnah zu unterstütze,“ sagte Henrik Andresen, Betriebsleiter und Ausbilder am Abschluss des Tages.

 

Die SchülerInnen wurden von den Lehrkräften des BBZ am NOK Karin Meedere-Steggewentz und Tobias Wulf begleitet.

 

Autor: Karin Meedere-Steggewentz

Hello, we use some technically required cookies, no tracking or advertising cookies.