Kleinwindanlage an der Außenstelle Osterrönfeld errichtet

An der Außenstelle Osterrönfeld des BBZ am NOK wird zukünftig ein Teil des Strombedarfs durch erneuerbare Energien abgedeckt werden. Ferner sollen die dafür erforderlichen, technischen Einrichtungen und die dort erhobenen Daten für Bildungszwecke im Unterricht des Beruflichen Gymnasiums (Schwerpunkt Erneuerbare Energien) genutzt werden. Bereits seit einigen Jahren sind zwei Photovoltaikanlagen (8 bzw. 9 kW) auf dem Dach des Schulgebäudes in Betrieb. Ende November wurde nun in einer nur zweitägigen Bauphase eine Kleinwindenergieanlage (EASYWIND, 6 kW Nennleistung) auf dem Parkplatz errichtet. Die Fotos (Isolde Huß, Abteilung Agrarwirtschaft) dokumentieren den Bauablauf von der Anlieferung des Turmes bis hin zum Probelauf nach der Errichtung. Allen Beteiligten gebührt an dieser Stelle ein dickes Lob für die sehr gute Zusammenarbeit, dies gilt insbesondere für die Handwerker und Baugeräteführer. In den nächsten Wochen soll das Gesamtkonzept um einen Batteriespeicher (9 kWh) und eine E-Ladesäule (22 kW) erweitert werden.