Nitracheck und Bodensonde gespendet

Um die Aus- und Weiterbildung noch praxisnäher zu gestalten, hat die Abteilung Agrarwirtschaft ein umfangreiches Equipment angeschafft. Neben einem Nitracheck- und einem Bodenprobenahme-Set standen auch noch eine Bodensonde, ein pH-Messgerät, ein Bodenthermometer und ein Mikrowellengerät sowie Schätzrahmen auf dem Wunschzettel der Pflanzenbau-Lehrkräfte. Ermöglicht wurde die Anschaffung der technischen Ausrüstung durch eine Spende in Höhe von 1.800,- €. Diese Summe war der finanzielle Überschuss einer Fortbildungsveranstaltung zum Pflanzenschutz, die vom Maschinenring Mittelholstein (MR MH) in Kooperation mit der Agrarberatung Mitte (ABM) e.V. und dem Verband landwirtschaftlicher Fachbildung (VLF) Rendsburg-Eckernförde-Hohenwestedt durchgeführt worden war. Alle drei Organisationen waren sich einig, diesen Betrag für die Aus- und Weiterbildung des landwirtschaftlichen Nachwuchses zur Verfügung zu stellen.


Auf dem Foto freuen sich mit den Schülern der Höheren Landbauschule Rendsburg über das neu angeschaffte technische Equipment: (v.r.) Thomas Harbeck (MR MH), Christoph Jacobsen (ABM), Klaus Hohnsbehn (LK S.-H.), Dierk Kruse (VLF RD) und Abteilungsleiter Martin Maier-Walker (BBZ am NOK).