Beiträge

Berufsfachschule

Informationsbroschüre Berufsfachschule herunterladen
Anmeldeformular Berufsfachschule herunterladen

Voraussetzung: Hauptschulabschluss

 

Fachrichtung: Technik mit den Schwerpunkten

 

  • Bautechnik
  • Elektrotechnik
  • Metalltechnik
  • neu: Gestaltung

 

Ziele: Realschulabschluss und berufliche Grundbildung

 

Bewerbung: jeweils bis Ende Februar an die Beruflichen Schule Rendsburg -Gewerbe, Technik, Landwirtschaft- Herrenstraße 30 - 32, 24768 Rendsburg

Die Berufsfachschule Technik ist eine Alternative zum sofortigen Beginn einer Berufsausbildung.  Praktischer Unterricht in unseren Werkstätten und theoretischer Unterricht vermitteln nicht nur Grundlagen für Deinen späteren Beruf, sondern geben dir die Möglichkeit, die Schule nach zwei Jahren mit dem Realschulabschluss zu verlassen. Mit diesem Realschulabschluss und der dazugehörenden praktischen Grundausbildung stehen Dir Türen zu Ausbildungsberufen offen, die Du ohne diesen Abschluss nicht hättest.

Die neue Fachrichtung Gestaltung vermittelt Dir im ersten Halbjahr einen Einblick in die Vielfalt von Materialien, mit denen Du handwerklich gestalten kannst, im zweiten Halbjahr lernst Du, was Du alles mit diesen Materialien tun kannst. Im zweiten Schuljahr erstellst Du unter Anleitung ein eigenes Produkt und entwickelst danach eigenständig ein eigenes Produkt mit den Materialien und Werkzeugen, die Dir liegen. Auch mit dieser Ausbildung kannst Du den Realschulabschluss erwerben. Gleichzeitig lernst du handwerkliche Grundfertigkeiten und entdeckst Deine eigenen Vorlieben und Fähigkeiten im Umgang mit unterschiedlichsten Materialien und Werkzeugen.

 

Unterrichtsfächer:

 

  • Fachpraxis
  • Technik
  • Technische Systeme (Fachzeichnen)
  • Mathematik
  • Englisch
  • Deutsch
  • WiPo
  • Sport als AG

 

Hinweis:

 

Für die Versetzung in die Oberstufe der Berufsfachschule ist ein Notendurchschnitt von 3,5 notwendig. Wer diesen Durchschnitt nicht erreicht, hat nach dem Besuch der Unterstufe der Berufsfachschule seine Berufsschulpflicht erfüllt und eine Grundbildung in seiner gewählten Fachrichtung. 

 

Berufsfachschüler mit gutem Abschluss können direkt im Anschluss an die Berufsfachschule das Berufliche Gymnasium oder nach abgeschlossener Berufsausbildung die Fachoberschule und die Berufsoberschule besuchen, um an Fachhochschulen oder Universitäten zu studieren