AVJ-AQUA

Faltblatt  
Berufliche und gesellschaftliche Perspektiven für benachteiligte Jugendliche.
Das Programm AQUA richtet sich speziell an benachteiligte Jugendliche (einschl. schulpflichtige Aussiedler, Asylbewerber und Ausländer), die keinen Ausbildungsplatz gefunden haben. AQUA findet in einem Wechsel zwischen betrieblichen Praktika unter Leitung der Berufsschule und verblocktem Berufsschulunterricht statt. Die Schüler werden individuell nach Förderplänen sozialpädagogisch durch die Beruflichen Schulen betreut.
Nach dem Schuljahr kann durch eine Prüfung ein dem Hauptschulabschluss entsprechender Abschluss erreicht werden. Ziel ist die Überleitung in ein Ausbildungs- oder Beschäftigungsverhältnis und die Hinführung zur realistischen Lebens- und Bildungsplanung, um damit die Integration in unsere Gesellschaft zu ermöglichen.
Ausbildungsdauer:       1 Schuljahr
Aufnahmevoraussetzungen  Berufsschulpflichtigkeit
Schulische Voraussetzungen:  Keine
Organisatorischer Aufbau:  Betriebspraktika im Wechsel mit Berufsschulunterricht und sozialpädagogische Maßnahmen im Netzwerk Rendsburg
Sozialpädagogische Maßnahmen:  Betreuung und Begleitung in Betrieb, Schule, Familie, Behörde vor, während und nach der Schulzeit
Bildungsschwerpunkte:  Soziale und fachliche Förderung mit dem Ziel der Befähigung zur Aufnahme einer Lehr- oder Arbeitsstelle. Hinführung zu einer realistischen Bildungs- und Lebensplanung, gesellschaftliche und berufliche Integration.
Unterrichtsschwerpunkte:
  • Berufliche Orientierungsmöglichkeiten und Perspektiven
  • Persönlichkeitsentwicklung durch Seminare, gemeinsame Projekte und Betriebspraktika
  • Hauptschulabschluss
  • Seminare zur Förderung der Sozial- und Fachkompetenz
  • Bewältigung von Konflikten
  • Hinführung zu mehr Toleranz gegenüber gesellschaftlichen Minderheiten
  • Sucht- und Drogenprävention
  • Abbau von Fremdenfeindlichkeit, Rechtsextremismus und Gewalt
Unterrichtsfächer:
  • Technologie (Bau, Metall, Holz, Elektro, Ernährung)
  • EDV-Einführung
  • Fachbezogene Mathematik
  • Kommunikation mit Deutsch als Schriftverkehr
  • Wirtschaft, Politik und Sport
  • Förderunterricht Deutsch
  • Förderunterricht Mathematik
  • Sprachunterricht Deutsch

Abschlüsse:  Berufsschulabschluß/Hauptschulabschluß
Weiterbildungsmöglichkeiten  Berufsausbildung, Besuch der Berufsfachschule