How IT changes our life 2011-2013

In der multilateralen Schulpartnerschaft "How IT has changed our life" nehmen Schulen aus Österreich (Brigittenauer Gymnasium), Deutschland (BBZ am Nord-Ostsee-Kanal), Griechenland (Asopia Junior High School), Litauen (Gatauciai Basic School), Polen (ZKPiG 32) und Spanien (IIT Galileo Galilei). In dem Projekt „How IT changed our life“ werden die Auswirkungen des technischen Fortschritts auf unseren Alltag und die Arbeitswelt erörtert. Dabei stehen Entwicklungen im Zeitraum einer Generation im Fokus.

Die Analyse erfolgt in vier Hauptbereichen: Arbeitswelt, Bildung, soziales Leben und Kommunikation und Freizeit. Die Schüler beschaffen sich mit Hilfe von Interviews (z. B. mit Eltern, Lehrern, Ausbildern, Arbeitgebern), Bildern, Bibliotheken, Videos, Lehrplänen, Arbeitsplatzbeschreibungen etc. einen Überblick, wie sich die Arbeitswelt und der Alltag ihrer Eltern im Laufe eine Generation verändert hat.

Die gesammelten Rechercheergebnisse werden bei den internationalen Treffen von den SchülerInnen in gemischten Gruppen interpretiert und mit Hilfe von unterschiedlichen Methoden (Kurzfilm, Theater, Comic, Ausstellungen, …) dargestellt. Obwohl sich die Arbeit der Schüler während der Sitzungen auf der Ausarbeitung von Endprodukten konzentriert, ist das Hauptziel der Aktivitäten der Prozess selbst.

Die Lehrer betreuen die eigenständige Sammlung von Informationen vor den Treffen, in den Projekttreffen selber geben sie die technische Unterstützung zur Anwendung der gewählten Methoden. Um dieses zu erreichen, werden die Lehrer sowohl in der Methodik (selbständiges Lernen, Projektunterricht und kooperatives Lernen) als auch in den technischen Fähigkeiten (Video, Audio-und Comic-Software und Theater-Techniken) geschult. Alle Produkte werden auf der Projekt-Website hochgeladen und in jeder Schule vorgestellt. Während des gesamten Projektprozesses erfolgt eine Evaluation der Projektarbeit.

1. Treffen Danzig
2. Treffen Madrid
3. Treffen Litauen
4. Treffen Wien

5. Treffen in Rendsburg